Mehr Bauch als Gefühl bei mamamailt

Liebe Mädels! Liebe Männer!

Ich hoffe Ihr habt die Feiertage schön und entspannt verbracht und seid auch gut ins Neue Jahr gerutscht! Jetzt haben wir fast Mitte Jänner und mamamailt schreibt seit Wochen an diesem Post. Das fängt ja schon gut an.

Mein neuer Blogbeitrag war ja bereits vor Wochen fertig – fast halt. Naja, und jetzt ist er gar nicht mehr aktuell. Wer will schon wissen, dass das Christkind (in dem Fall ich) eine Woche vor Weihnachten krank geworden ist und deshalb dieses Jahr Weihnachten fast ausgefallen wäre. Letztendlich hat es dann doch geklappt und ich bin mit meiner noch nicht auskurierten Virenansammlung losgezogen….. Zur Freude der Mutter (wieder ich) sind aus dem frisch aufgestellten Christbaum am 23.12. noch jede Menge Käfer aus dem Baum gekrochen, geflogen … Den Vorabend des Heiligen Abends habe ich also damit verbracht, fliegende (!), aber sehr langsame Käfer zu eliminieren. Unmengen. Und ich hoffe es waren KEINE Glückskäfer. Aber naja, äh schon zu spät. Sie sind alle in der Kanalisation gelandet……! Ich meine jeder hat so seine Art wie er „Ungeziefer“ los wird, oder?

Nebenbei gab es noch ein trauriges Erlebnis mit dem Hamster der Nachbarn. Und ich schwör’s ….. ich habe ihn wirklich immer brav gefüttert.  Leider hat er sich ab dem 4 Tag nicht mehr gezeigt und mein Bauchgefühl war ein ganz Sonderbares. Leider ist das kleine Tierchen auch wirklich tot aufgefunden worden. Frechheit, warum gerade unter meiner Aufsicht? Hä!? Die Nachbarn hatten Verständnis und sind mir auch nicht böse. „Bitte schön, ich hätt‘ ihn ja doch nicht retten können!“ Wie rettet man ein so kleines Tierchen? Mamamailt und „Mund-zu-Mund-Beatmung“ mit dem Hamster? Nein, das geht jetzt doch zu weit, außerdem stand er ja nicht unter einer 24-Stunden-Überwachung. Bedrückt hat’s mich aber trotzdem und das Bauchgefühl war schon richtig…..

Außerdem hat mir ein Besuch im Geschäft für Künstlermaterial – äh der Mann ist jetzt vom Verwegenen zum Künstler geworden! – gezeigt, dass ich im neuen Jahr doch wieder meinen Augenarzt aufsuchen sollte. „Jö, schau – da hängen lauter Kochlöffel!!“ (wie kommt man eigentlich darauf, dass es im Künsterbedarfsgeschäft Kochlöffel geben könnte?) „Äh, Schatz, das sind Pinsel!“ Äh, naja…. aber bei den Gewürzdosen war ich mir ganz sicher…..!

So wurde das alte Jahr also dann doch noch ohne größere Aufregung („Na gut, mit den Tieren hatte ich es nicht so….“) beendet und im neuen Jahr bin ich bereits – völlig ungeplant – mit dem kranken Kind 3 auf dem Sofa gesessen. Es gab Chips, Sekt und meine geliebten Bisquitt Fischerl. Dazu „Dinner for one“ (das Highlight für das Kind und mich), vorher noch den Besuch eines „kohlsuppenessenden“ Außerirdischen – Louis de Funes „Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe“. Ha, war das ein Spaß!

“The same procedure as every year……“

Irgendwie ist alles so schnell vergangen und ich bin ohne Neujahrsvorsatz ins neue Jahr gerutscht. Ist aber auch irgendwie egal, da ich ja die Vorsätze vom letzten Jahr noch offen habe und somit …. dadaaaa! Alles beim Alten! Wobei ein Vorsatz ist mir im Zuge der fehlgeschlagenen Hamsterrettung schon bewusst geworden.

„Vertraue mehr auf dein Bauchgefühl!“

…. Nicht nur, wenn es – das Bauchgefühl – nach Nahrung schreit. Nein, das lassen wir lieber weg. Somit können wir das neue Jahr gesund und bewusst starten. Äh, naja die restlichen Chips in der Firma musste ich leider noch essen….und irgendwie waren da auch noch Schokoreste, Cola und die Wurstsemmel war mein Mittagessen. Aber dann ist Schluss…..wirklich! Und somit habe ich euch eigentlich doch noch alles vom letzten Jahr erzählt. Das Horoskop verspricht ein Highlight im Beruf und in der Liebe…. Bitte schön, ich warte.

Etwas verspätet wünsche ich Euch allen ein schönes, neues Jahr!
Ein großes Danke geht an all meine lieben und treuen Leser!

DANKE! DANKE! DANKE!

Hach ihr Lieben, was bin ich froh, dass ich es endlich geschafft habe diesen Post fertig zu schreiben! Mit dem alten Jahr abschliessen zu können und mich voll und ganz auf’s neue Jahr zu freuen. All die alten Vorsätze, das gesunde Essen ….. und überhaupt muss ich jetzt zu Kind 3, das mit einer beginnenden Mittelohrentzündung im Bettchen liegt und sich fast um den Verstand hustet (ja, irgendwie schon) und außerdem fange ich am besten auch gleich mit dem neuen Post zum Thema „Jänner-Depression – alles wird gut“ an.

Und wo bitte schön wäre jetzt das Bauchgefühl? In diesem Moment? Außer Grummeln spüre ich da nämlich nix. Naja….. vielleicht später. Morgen. Oder so.

_MG_0537-67

Bis bald ihr Lieben eure mamamailt

Foto: Andrea/Titel: mamamailt und der Versuch mehr Volumen in ihr Haar zu bringen……!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s