Wo ist eigentlich mamamailt?

Liebe Mädels! Liebe Männer!

Mamamailt ist anscheinend mit dem Sommer verschwunden. Fragt sich jetzt nur, wo dieser jener Sommer ist.
Er war einfach nicht da.
Weg. Nix. Aus.

Dafür ist mamamailt jetzt wieder da. Eigentlich war ich ja gar nicht weg, aber diese Ferienzeit macht mich immer irgendwie ganz „unrund“ und ziemlich planlos. Die Kinder (zwei davon sind ja eigentlich schon Jugendliche aber naja, macht jetzt auch nix.) machen die Nacht zum Tag und bis zum Mittagessen sieht man sie selten. Kind 3 dagegen ist auch in der Früh anzutreffen, wobei der Fernseher, die X-Box oder sonstige Spielkonsolen um einiges wichtiger sind als das Frühstück und die Mutter. Pädagogisch natürlich völlig indiskutabel, aber bitte man möge doch ein Auge zudrücken. Schließlich müssen die Eltern arbeiten und sind auch nicht mehr die Jüngsten (haha, der war jetzt gut, oder?).

Also gut. Mamamailt mag es gerne ordentlich. Unflexibel bis zum „Gehtnichtmehr“. Schule heißt Routine. Schule heißt fixe Zeiten. Zeiten, nach denen man sich auch richten kann. Es gibt Frühstück (regelmäßig während der Schulzeit), Mittagessen (falls vorhanden) und Abendessen (immer – irgendwas ist immer da!). Täglich um 18 Uhr erscheint Kind 2 „Gibt’s jetzt Eeeessseeeennn?“

Schule heißt aber leider auch Stress! Stress für die Mutter – weniger für das Kind. Die Kinder haben es mit dem Stress und dem Eifer nicht so…. aber nix da jetzt. Die Kinder werden auch das nächste Jahr schaffen, Kind 1 die Matura, Kind 3 die Schularbeiten und Kind 2 ist sowieso brav. Die Mutter wird – trotz zahlreichen schlaflosen Nächten – alles überleben und überhaupt. Und hiermit sehen wir wieder, dass mamamailt ein völlig unentspannter Mensch ist. Dafür hätte ich jede Menge Humor anzubieten!

„Chill mamamailt! Die Kinder machen das schon!“ „Ja eh, aber…..“

Zurück zum Sommer. Der war ja kurz und wie gesagt fast nicht da. Jetzt ist es schon irgendwie herbstlich und in der Früh um ½ 6 möchte man doch lieber im warmen Bettchen bleiben als aufzustehen. Geht aber nicht. „Ja, da hast du jetzt deine blöde Routine, mamamailt!“

Im Urlaub waren wir wieder eine Woche in den Bergen. Das Wetter war ein wunderbares Wanderwetter und wir haben jede Menge unternommen. Mamamailt war sportlich wie nie und hat sich Gott sei Dank auch nix dabei getan. Nix gerissen, nichts gezerrt. Die Sonne hat sich immer wieder gezeigt und am kalten Regentag waren wir unter der Erde im Salzbergwerk. Somit haben wir nichts vom strömenden Regen mitbekommen. Wunderbarst! Hier ein paar Eindrücke vom Urlaub.

928038_1512648325616238_966319526_a 10576045_697430623670031_1160272653_a 10597474_510534212424053_1028318250_a

 

 

Fotos: mamamailt

So, und jetzt bin ich auch schon wieder dahin. Kind 1 und 2 sind nämlich für eine Woche weg. Die sind doch glatt ohne uns auf Urlaub gefahren. In der Zwischenzeit übe ich mit Kind 3 schon mal wieder die Routine „Heute gehst du aber pünktlich ins Bett!“  „Nein, sicher nicht. Es sind Ferien, Mama!“ Hm, naja – ein Versuch war’s wert.

Wünsche euch noch einen schönen WARMEN Sommer!

Bis bald eure mamamailt

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s