Juhu, du schöne Weihnachtszeit!

Hallo Ihr Lieben!

Seid Ihr auch so in Weihnachtsstimmung wie mamamailt?

Jaaa?

Oje, da muss ich euch aber jetzt enttäuschen. Ich bemühe mich wirklich. Ich backe, ich höre Weihnachtslieder, ich singe Weihnachtslieder (obwohl ich gar nicht singen kann!), ich trinke Punsch und ich küsse den Verwegenen unter dem Mistelzweig – hm. Nix. Null. Keine Weihnachtsstimmung. Hm.

Und eigentlich mag ich Weihnachten sehr! Überall die schönen Lichter, Kerzen, Kekse, Bräuche, Geschenke und die Vorfreude der Kinder. Kind 3 ist ja ziemlich gut in Sachen „Aufgeregtheit und Nervosität“ und wartet sehnsüchtig auf das Christkind. Ja, er glaubt noch an das Christkind und den Osterhasen gibt es auch  gaaaaanz sicher. DEN hat er nämlich schon mit seinen eigenen Augen gesehen!

Die Briefe an das liebe Kind sind geschrieben. Verziert und schön gemacht. Nur Kind 1 hat einen Notizzettel benützt.

„Geh‘ Kind 1 geht das nicht schöner?!“

„Mama, ich kann dir auch direkt sagen, was ich mir wünsche!“ Pfff….

Sowas. Unromantisch. Uncool. Und natürlich schreiben die großen Kinder nur die Briefe, damit Kind 3 noch weiter an das Christkind glaubt!

„Aber beim D. aus meiner Klasse bringen die Eltern die Geschenke!“

„Ah, so?“

Kind 1 und 2 einig: „Na, glaubst du das Christkind kann alles machen…..?“

Somit bin ich wieder aus dem „Schneider“ und die Kinder fragen mich, was ich eigentlich immer am 24.12. mache, wenn sie zur Oma müssen!?

„NIX?“

Hallooo!?

Der R(W)ichtigkeit halber ein kleiner Einblick in die Realität:

Ich verpacke meistens erst am 24. die Geschenke (selber schuld – im Moment habe ich sie noch nicht einmal alle, äh.), ich putze die Wohnung, ich schäle die Kartoffel, ich schmücke den Baum, ich bereite ein Tiramisu (oder ähnlich kalorienreiches Dessert), ich durchsuche meinen Kleiderschrank, ich dusche mir den Schweiß von meinem Körper, ich bringe Volumen in mein Haar, ich suche noch immer etwas zum Anziehen, das meine Bauchmitte gänzlich verschwinden lässt – finde aber klarerweise nichts, ich erscheine pünktlich um 15.30 bei den Kindern und der Oma, um 16 Uhr besuchen wir die Kindermette, nach 17 Uhr kommt dann endlich das Christkind und jede Menge zerrissenes Geschenkpapier, ich koche das Abendessen, das ich gierig zu mir nehme, weil ich ja den ganzen Tag noch nichts gegessen habe. Und dann?

Mamamailt sitzt am Sofa und schläft. Herrlich. Und da ist sie dann auch endlich – die Weihnachtsstimmung. Juhu! Weihnachten! Schön ist es. Wirklich. Das Volumen hat sich übrigens bereits irgendwo VOR der Kindermette verabschiedet!

„Liebe Kinder, eure Mama macht am 24. eh nix! Sieht man doch, oder?“

Hihi. In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Familien ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest!

Eure mamamailt

Zu meiner Verteidigung sei gesagt, natürlich bin ich selber schuld, dass ich die Geschenke so spät kaufe, aber leider sind im Dezember ja zusätzlich noch etliche Geburtstagskinder zu beschenken!

1526183_10201292459692967_1588696566_nFoto: mamamailt/Weihnachtsmann: Kind 1

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s