Morgen Kinder wird’s was geben, morgen Kinder ….

Liebe Mädels, liebe Männer!

 Mamamailt ist gerade wieder aus der Versenkung aufgetaucht und hat jede Menge Geschenke, Torten und Geburtstagskerzen hinter sich. Außerdem musste ich über einen Monat auf die Reparatur meines Laptops warten. Da fühlst du dich als halber Mensch. Abzüglich der Geburtstagsfeierlichkeiten im Hause mamamailt kann von Mensch dann eh keine Rede mehr sein. Alle vier Geburtstage sind überstanden, 4 Torten und 30 Muffins wurden gebacken und somit kann ich mich seelenruhig den Weihnachtsvorbereitungen widmen.

Äh WAAAS! Weihnachten? Schon in 2 Wochen!

Panik kommt auf und in diesem Moment willst du eh kein Mensch mehr sein. Wann soll man all die Wünsche erstehen und wo bitte schön sind eigentlich die Christkindlbriefe? Hallooo?!

Die Kinderschar will beschenkt werden und je größer das Kind, desto kleiner sind zwar die Päckchen, der Preis wiederum unverschämt hoch. Da stimmt ja was nicht. Der pinkfarbene Timer ist in dieser Zeit ziemlich gefragt und er strotzt nur so von Terminen, Listen und Zetteln. Die Weihnachtskekse backen sich natürlich auch nicht von selbst, obwohl verhungern würden wir ohne sie sicherlich auch nicht. Vielleicht sollten wir dieses Jahr die Kekse auslassen. Nein, geht auch nicht. Was soll man dann den „verwandten“ Besuchern zum „Verkosten“ anbieten? Die original Küfferle-Schokoschirmchen vom Christbaum etwa? Nein, die essen wir lieber selbst. Und ob ihr’s glaubt oder nicht. Diese wunderbaren, kalorienreichen Verführungen stehen schon seit einer Woche versteckt im Kasten und warten nur darauf gekostet und vernascht zu werden. Schließlich muss man ja vorher ein bisschen davon probieren – man kann ja nicht „geschmacklich unzufriedenstellende“ Schokolade auf den Christbaum hängen. Wo kommen wir den da hin? Ich denke da nur an den Verzehr von vielen, vielen Nikoläusen die mir vor Jahren zum Opfer gefallen sind. Sehr gut haben sie geschmeckt, aber wo bitte schön waren die alle am Nikolaustag?

Weg.

Unauffindbar.

Aufgegessen.

Wahrscheinlich bringt mir deshalb der Nikolaus nie etwas und in weiser Voraussicht kaufe ich mir natürlich selbst auch kleine Geschenke, die ich mir dann in meine Stiefelchen stecke. Kind 3 hat mich ja dieses Jahr schon verdächtigt, dass ich sämtliche Stiefeln (bitte – ich habe gezählte 10 Paar Stiefeln, mehr sind es eh nicht!) putze und mir jeden einzelnen davon befüllen lasse. Hihi. Da steht er dann dumm da der kleine Mann mit seinem einen Paar Stiefeln! Außerdem war der Nikolaus sowieso ein wenig chaotisch und hat ja glatt einen Nikolaus einfach im Raum stehen lassen. Der hatte es wahrscheinlich ziemlich eilig….naja, bei all den Kindern.

So und jetzt sollte ich mich wohl den Weihnachtswünschen meiner Kinder widmen und mich ein wenig schlau machen. Dem Internet sei Dank. Oder sollte ich heute schon mit der Kontrolle der Schokoladenbestände beginnen? In zwei Wochen bin ich locker durch…… Bis bald und noch eine schöne, besinnliche Adventzeit

wünscht euch mamamailt

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s