Stars and stripes

Hallo ihr Lieben!

Um es gleich vorweg zu nehmen – die „stars“ kommen in diesem Artikel gar nicht vor. Dafür aber jede Menge „stripes“.

Mamamailt war wieder fleißig und hat eine Menge Wäsche gebügelt. Dabei kam mir massenhaft GESTREIFTES unter. Und somit wären wir jetzt auch schon bei der Vorliebe von Kind 3. Seit Jahren ist Kind 3 den Streifen verfallen. In seinem Kasten gibt es – außer vielleicht vier Stück – kein ungestreiftes Shirt. Alles GESTREIFT!!!! So, jetzt denkt ihr euch wahrscheinlich „Na und? Kann ja nicht so schwer sein!“ – Doch, ist es. Das gestreifte Shirt (Lang- oder Kurzarm) darf nämlich auch keinen Aufdruck haben. Außerdem werden natürlich nicht alle Farben und Breiten der Streifen geduldet.

So, und wie blöd ist mamamailt jetzt eigentlich? Anscheinend sehr blöd. Seit Jahren gehe ich auf Jagd nach gestreiften Shirts. Seit Jahren verzweifeln Verkäufer(innen) mit mir und meinem Sohn. Seit Jahren will er keine anderen Shirts anziehen. Und schuld daran bin ich selbst.

Bereits im Babyalter wurde Kind 3 mit gestreiften Bodys beglückt (Ui, so süß!). Gestreift da, gestreift dort. Anscheinend wurde Kind 3 dadurch geprägt und es ist völlig sinnlos ihm Shirts mit lustigen Motiven, Sternen (ah, da hätten wir jetzt einen!), Autos, etc. vorzulegen. „Nein, das zieh‘ ich nicht an!“ Hm. Wenn man schon in der Früh über GESTREIFTES oder UNGESTREIFTES diskutieren muss, gibt man irgendwann auf. Ich zumindest.

Immerhin schläft Kind 3 in UNGESTREIFTEN Pyjamas, hat sogar haufenweise neutrale Unterwäsche (bitte kein Aufdruck!) und auch die Socken sind meistens ohne Streifen.

Irgendwann wird sich auch diese Vorliebe ändern. Das wage ich zu hoffen. Schließlich bestand Kind 1 im zarten Alter von 3 Jahren auf DUNKLE Kleidung. Am liebsten schwarz. Ha. Und das vor 12 Jahren…….! Meistens wurde es ja dann dunkelblau, aber ich kann mich noch genau an die superkleine, süße, SCHWARZE Unterhose (mit einem Dinosaurier Aufdruck!!) von Kind 1 erinnern. Das süße Kind in schwarz. Aber auch diese Phase ging nach Jahren vorbei. Heute kleidet sich Kind 1 „normal“ und ist ein überlustiger, froher Jugendlicher! Bah! Glück gehabt. Schließlich bin ja auch ich der schwarzen Phase entflohen, die allerdings bei mir erst mit ca. 19 Jahren einsetzte. Hihi! Blauschwarze Haare, schwarze Nägel, alles schwarz – nur die Strumpfhose, die war meistens schwarz/weiß – GESTREIFT natürlich!!!!!!!

Bis bald eure mamamailt

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s