Bildung!

Hallo Ihr Lieben!

Mit der Bildung ist das so eine Sache. Da gibt es Sprüche „Einbildung ist auch eine Bildung“ oder „Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.“

Naja.

Kind 1 muss an der PISA Studie teilnehmen. Halte einen Beispielzettel in der Hand und beginne mit der Stirne zu runzeln. Ich runzle …. ähm –  WAS? WIE? WARUM? Gut – ich bin anscheinend denkbar ungeeignet für diverse PISA-Studien. Kind 1 tut mir leid. Wie ich Kind 1 aber kenne, wird es die Studie nicht vermurksen. Im Gegensatz dazu bin ich befähigt – herauszufinden, ob Kind 1 bis 3 samt dem Verwegenen eine Zeckenschutzimpfung benötigen. Ist ja auch was, oder?

Kind 1 – eigentlich ist es ja bereits jugendlich – lernt für mich „abartige Dinge“. Mathematische Formeln schreien direkt nach Verwunderung, Verwirrtheit und gibt einem das Gefühl von Dummheit. Willst du kein Mathematiker werden, sind diese Formeln, Rechnungen, etc. für nix. Meiner Meinung ist die Prozentrechnung der wirklich wichtige mathematische Teil.

Man denke da nur an das Wort „SALE“. Stellt euch vor ihr steht im Geschäft und könnt die angegebenen Prozente nicht errechnen. Es gäbe keine Schnäppchen und auch diese innere Genugtuung ein Teil billiger erstehen zu können wäre weg. Dahin – und nur, weil du in der Schule bei den Prozentrechnungen nicht aufgepasst hast. Haha! Da hab‘ ich wohl auch nicht gefehlt, oder ist es jahrelange Übung? Hm.

Kind 3 dagegen lernt noch die wichtigen Dinge im Leben. Das Schreiben, das Lesen, das Rechnen in der 1. Klasse Volksschule. Kind 3 rechnet gerne. Beim Schreiben und Lesen entwickelt es leider weniger Ehrgeiz, aber immerhin hat es die letzte Ansage mit NULL FEHLER (und ich lasse mir das wirklich auf der Zunge zergehen!!! ) nach Hause gebracht. Vorher hatten wir noch einen „weniger pädagogischen Deal“ in Form von gewissen Geldbeträgen. Hm. Ich weiß – sehr fragliche Methoden. Naja. Aber wir haben uns ALLE unendlich darüber gefreut – und vielleicht ist Kind 3 ja jetzt motivierter. Mal sehen. Meine Bewunderung gilt jedenfalls den Volksschullehrern, die es immer wieder schaffen den Kindern Schreiben und Lesen beizubringen. Danke liebe Frau Lehrerin!

So, und jetzt heißt es nur noch auf den Osterhasen warten. Kind 3 zweifelt ja am Christkind. „Aber den Osterhasen gibt es wirklich.“ Kind 3 hat ihn ja schon einmal – wenn auch sehr verschwommen – gesehen. Aber immerhin. Wusste gar nicht, dass ich so pelzig wirke. Dieses Jahr ist der Osterhase mal wieder besonders langsam (naja alt wird er) und hat noch nichts in unserem Abstellraum gehortet. Wirklich sehr nachlässig dieses Tier. Naja, aber dieses Mal können wir es unserem Peanut in die Schuhe schieben ……! Schöne Ostern und viel Spaß beim Eiersuchen wünscht Euch mamamailt 🙂

 

Foto: Babsi K.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s