Advent, Advent die Mama „pennt“!

So Ihr Lieben! Es weihnachtet ja mittlerweile schon sehr und ich stecke nach wie vor im Geburtstagsstress! Auch gut. Wie jedes Jahr nehme ich mir vor den Advent so richtig zu genießen, alles unter Kontrolle zu haben, keinen Stress aufkommen zu lassen und rumps…! Immer kommt irgendwas dazwischen. So befinde ich mich ja im Moment auf „Schmerzmittel-Entzug“ (ohja ich weiß, das ist jetzt recht persönlich, aber naja.) Damit ich endlich von meinen schon fast geliebten Schmerzmittel wegkomme, schlucke ich eben jetzt andere Tabletten – jö, schön! Diese wirken zwar und ich brauche meine Schmerzmittel nicht mehr, dafür habe ich seit ein paar Nächten „heimliche Zusammentreffen“ mit meiner Klomuschel. Hm. Nicht so schön. Aber jammern wir jetzt nicht…..

Meine langjährigen Mädls-Mails-Leser kennen ja die Geschichten von Kind 3 – dem inzwischen 7jährigen – und dem „Billa-Küberl“* sehr gut. Es wurde viel benützt und Kind 3 war in seiner Kindergartenzeit ein beliebtes „speibendes Kind“. Schnell das Küberl und dann war alles wieder vorbei. Ich habe das Küberl geliebt und Kind 3 anscheinend auch. Wobei nicht immer das Küberl benützt wurde – es waren auch Klomuscheln, Papierkörbe und Gehsteige. Ha! Kind 3 hat daraus nie ein Theater gemacht. Alles ging so nebenbei (Kind 1 zum Beispiel war da sehr viel anspruchsvoller) und hätte mir Kind 3 nicht manchmal leid getan, hätte man das ganze schon als tägliche Routine gesehen. Naja. Der Ruf der Rabenmutter war nicht weit („Naja, der speibt halt wieder…!“) und irgendwann wurde das „arme“ Küberl dann auch nicht mehr gebraucht. Es gibt sogar liebe Bekannte, die beim Anblick eines Billa-Küberls an meinen Sohn denken. Danke. Und eigentlich wollte ich euch ja gar nicht so ausführlich über das Küberl berichten. Irgendwie kommt es mir halt seit ein paar Nächten in den Sinn und überhaupt hat vor ein paar Minuten der Hort angerufen „Wir sollen doch bitte unser Kind holen, weil es erb……… hat!“ Ach ja. Die schöne, besinnliche Adventzeit macht auch vor dem Küberl nicht halt. Und wir machen es uns trotzdem gut und basteln Adventkalender für die Kinder & schmücken bis zum „Geht nicht mehr“. Schließlich kann man sich ja nicht um ALLES kümmern! In diesem Sinne hier noch ein paar Eindrücke vom weihnachtlichen Zuhause und dem „Der-ist-ja-ur-groß-der-Adventkalender“ von Kind 3.

* zur Erklärung – Beim sogenannten „Billa-Küberl“ handelt es sich um ein kleines durchsichtiges Küberl mit dem Logo einer österr. Lebensmittelkette.

Eine schöne, besinnliche Adventzeit und bis bald. Eure Mamamailt

Kind 3 sitzt bereits bei Tisch und summt munter und kichernd vor sich hin. „Könnte ich jetzt vielleicht baden? Ah, da eine Schokolade!“ Somit hat sich wohl die Sache mit dem Küberl erledigt. Oder sollte ich mich vielleicht auf ein Rendezvous mit dem Küberl einlassen??????

Adventkalender

Fotos: Babsi K.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s