Schnell noch einmal posten….!

Liebe Mädels, liebe Männer!

In letzter Zeit hatte ich einfach keine Lust zum Schreiben, keine Lust zum Denken und auch keine Lust zum Erzählen. Hm. Und jetzt – jetzt schreibe ich wieder, ich denke und ich werde euch wieder einmal etwas Erzählen.

Alle Kinder sind zu Schulkindern geworden. Kind 1 und 2 haben darin ja schon jahrelange Erfahrung. Kind 3 hingegen hatte am Montag seinen 1.Schultag. Kind 3 war’s irgendwie egal. „Ich freu‘ mich nur auf die Schultüte!“ Hm, naja. Diese wurde dann auch endlich geöffnet und die Freude war groß. Die erste Schulstunde hat Kind 3 mit Gähnen, Haare raufen und noch mehr Gähnen verbracht. Die erste Schulstunde hat die 3fache Mutter in einer Art „Ich bin eigentlich ur aufgeregt wegen Kind3!“ verbracht. Nach einer Stunde war’s dann aber auch schon mit der Schule vorbei. Kind 3 kann sich nicht entscheiden, ob die Schule schön, langweilig oder spannend ist. Früher oder später wird sich dieses wohl herausstellen. Kind 1 und 2 haben sich auch auf die Schule gefreut – nämlich auf ihre Freunde und Freundinnen. Warum nicht. Sie sind ja gute Schüler und sollte ich doch Einwände haben, folgt ein „Mama reg‘ dich nicht auf.“ „Nein, eh nicht.“ Gut.

Ich selbst war ja eine – glaube ich – anstrengende Schülerin. Mal hab ich gegessen, dann wieder pausenlos getratscht. Ich war Klassenkassier, Klassensprecher und überhaupt so ziemlich alles in meiner Klasse. Irgendwie habe ich mich durch die Schule gewurschtelt (gesprächig war ich ja schon immer) und irgendwie ist dann doch was aus mir geworden. Oder wie man es eben sieht. „Heute“ darf ich gesprächig sein. Den ganzen Tag. Ununterbrochen. Das hat man also jetzt davon.

Immerhin schreibe ich diesen Blog. Haha. Aber wie. Müde (die Schmerzmittel) und gestresst. Ich bewundere die Mütter, die tagtäglich ihre Blogs schreiben. Da gibt es z.Bsp. einen meiner Lieblingsblogs – www.pauletpaula.com – die Bloggerin, eine wunderbare Deutsche namens Peggy (lebt aber mit ihren Kindern & Mann in Amsterdam) schreibt nicht nur täglich einen Blog, nein, sie arbeitet auch noch an einem Online-Magazin, erzieht ihre zwei süßen Kids und nebenbei fotografiert sie und hat vor einigen Wochen ihren eigenen online Shop eröffnet, in dem sie Selbstgenähtes/Gebasteltes anbietet. Äh – haben Tag und Nacht in Amsterdam mehr als 24 Stunden??? Hmmmmmm……? Einfach einmal anklicken und lesen, was Peggy so macht – vor allem für Mamas mit jüngeren Kindern, aber auch für „Gern-Reisende“ mit Kindern.

Wahrscheinlich können größere Leute (Peggy ist sehr groß) mehr Energien speichern. Ich mit meinen 160 cm bin da wohl unten durch und die Energie ist bereits in der Früh wieder beim kleinen Zeh hinaus…..! Die Kinder sind kleiner (außer Kind 2) und haben trotzdem Unmengen von Energien. Warum eigentlich? Am Abend, wenn ich bereits vor lauter Müdigkeit gar nicht mehr sitzen kann, liegt Kind3 in seinem Bett und turnt. Super. Wir sehen jetzt natürllich davon ab, dass ich meinen Fuß gar nicht mehr so weit hinaufbringen könnte……. Da turnt also der 6jährige und fünf Minuten später weint er, weil er überall Monster sieht. Zugegeben ich selbst kann mir eher die Monster vorstellen, als zu turnen. Sollte ich aber. Schleppe mich seit Wochen mit einer Art Klumpfuß herum. Dieser Fuß sieht zwar nicht so aus, fühlt sich aber so an!! Natürlich geht’s da um meinen „beleidigten“ Nerv  (Bandscheibenvorfall).

Nächste Woche geht’s dann aber ohnehin los. Drei Wochen REHA in Salzburg. Drei Wochen ohne Kinder und ohne dem Verwegenen. Kind 2 „Freu‘ dich doch, da bist du deine Kinder los!“ Hm. Sicher. Manchmal ist es ganz nett ohne Kinder. Ein paar Stunden. Vielleicht einen Vormittag. Oder einen Nachmittag. Oder sogar drei Tage (der Verwegene hat sich in den Ferien die Kinder geschnappt und ist mit ihnen 3 Tage in die schöne Ramsau gefahren und sie hatten ziemlich viel Spaß). Ich bei der Affenhitze alleine zu Hause. In der Wohnung 30 Grad und lauter Einfälle betreffend Veränderung im Bubenzimmer. Also liebe Mädels und Männer – ich habe geschwitzt, sehr viel g.e.s.c.h.w.i.t.z.t.. Die Leiter hinauf, die Leiter hinunter, Bücher schleppen, Säcke tragen, Vorhangstangen „stemmen“ und so vieles mehr. Natürlich alles – für mich – verbotene Dinge. Da darf man sich dann nicht wundern, wenn der Fuß zum Klumpfuß mutiert. Ha. Aber vermisst habe ich sie schon – die drei Kinder und den Verwegenen. Und dann waren sie wieder da! Und es war wieder anstrengend. Und ich habe noch viel mehr geschwitzt. Und ich habe sie – die Kinder – gedrückt und fast „zerdrückt“. Und ich habe wieder diese Frauen bewundert, die tagtäglich ihren Blog schreiben.

Und jetzt habe ich endlich auch wieder geschrieben. Nachdenken muss man darüber nicht. Aber ihr könnt ja trotzdem eure Kommentare abgeben und auch ein bisschen schreiben.

Ich wünsche euch noch allen einen schönen September und wer weiß schon, was ich mir in den nächsten drei Wochen so alles von der Seele schreiben möchte. Vielleicht verschwindet der Klumpfuß (bitte) und ich turne auch abends in „meinem“ Bett und sehe Monster……! Bis bald! Babsi

Foto: B.KretschmerKind3 bei seiner 2.Hausübung! – Foto: B.Kretschmer

Advertisements

2 Gedanken zu “Schnell noch einmal posten….!

  1. Paul&Paula (@pauletpaula) schreibt:

    Die Tage sind hier leider auch nicht laenger, ich wuenschte sie waeren es… ach das waere toll…
    3 Wochen ist wirklich sehr lang aber ich hoffe das es dir danach besser geht bzw sehr gut geht und alles wieder normal ist….
    LG
    Peggy

  2. cyberlilly311 schreibt:

    du machst das schon!!!
    …und jaja die schule 🙂 – es wird sich alles einspielen.
    lg
    a.

    ps: ….hast du nicht klassenkasperl vergessen ;-), sorry aber das musste jetzt sein!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s